Qualitätskontrolle am Bau

Für viele Bauherren wird der Traum vom Eigenheim schnell zum Alb­traum mit schlaflosen Nächten.

Der Bauträger findet immer wieder Dinge, die im Vertrag nicht verein­bart sind und deshalb zu Mehrkosten führen, die Sie nicht prüfen können sondern hinnehmen müssen.

Die Handwerker kommen aus aller Herren Länder. Bauen die denn wenigstens nach den geltenden (deutschen) Regeln der Technik und können die Statik lesen? Der Bauleiter ist auf der Baustelle bisher nur 1 x gesehen worden – zum Richtfest.

Bei selbst für Sie offensichtlichen Mängeln wird Ihnen erklärt,
dass es sich nicht um Mängel handelt,
dass alles in Ordnung sei,
dass man sich kümmert – es geschieht aber nichts.

Der Bauträger ist zwar Verantwortlicher gem. LBO (Landesbauordnung) und damit verpflichtet auf die Erstellung gem. den Regeln der Technik zu achten. Er steckt aber in der Zwickmühle. Denn zum anderen muss er auf sein Portemonnaie achten.

Vertrauen ist gut aber Kontrolle ist besser!
Vertrauen Sie also dem Bauträger nicht blind!

Ich mache für Sie die unabhängige fachliche Qualitätskontrolle. Ich überprüfe, ob nach den anerkannten Regeln der Technik und gem. Statik gebaut wird. Ich rüge Mängel und beaufsichtige deren Beseiti­gung. Ich prüfe auch die Höhe der Mehrkosten.

Scheuen Sie nicht die Kosten. Das Geld lohnt sich für Sie immer.
Sie ersparen sich eine Menge Zeit und Ärger schon während der Bau­zeit. Nach der Fertigstellung bleiben Ihnen Zeit, Ärger und Kosten für die Schadenbehebung erspart. Je nach Schaden kann dies bis zum vor­über­gehenden Auszug führen, um den Schaden beheben zu können. Lange Gerichtsverfahren sind keine Seltenheit.

Sockelabdichtung - vorher
Sockelabdichtung - vorher
Sockelabdichtung - nachher

Ist der Bau fertig gestellt erfolgt eine Abnahme gem. VOB/B §12 bzw. BGB § 640. Diese sollte auf jeden Fall förmlich, also mit schriftlichem Protokoll, gemeinsam mit dem Bauträger und Ihnen, den Bauherren, vor dem Einzug erfolgen. Dann haben Sie alle Rechte, die das BGB in § 634 Ihnen, als Besteller, bei Mängeln einräumt.

Ziehen Sie ohne förm­liche Abnahme in das Haus ein, haben Sie das Haus automatisch nach 6 Werktagen abgenommen!! S. VOB/B §12, 5.2

Die Leistung gilt auch als abgenommen, wenn der Unternehmer die Fertigstellung meldet und Sie nicht innerhalb von 12 Tagen eine förmliche Abnahme verlangen. s. VOB/B §12, 5.1

Ich unterstütze Sie fachlich kompetent bei der Abnahme der Hand­werker­leistungen und damit bei der Feststellung evtl. Mängel oder notwendiger Restarbeiten.